Roggen-Sauerteigbrot

Der Frühling steht langsam aber sicher vor der Tür – endlich.
Das heißt aber auch, dass langsam aber sicher dem Winterspeck der Kampf angesagt werden muss. Daher wird es in den kommenden Wochen leichte aber leckere Rezepte geben, die hoffentlich dabei helfen die Bikini-Figur wieder auf Vordermann zu bringen.

Heute starte ich mit einem selbstgebackenen Brot, das komplett auf Hefe verzichtet.
Man muss zwar etwas Zeit in die Entstehung des Brotes stecken, aber das lohnt sich wirklich. Es ist auch nach einigen Tagen noch frisch und saftig.

dscf4635

Roggen-Sauerteigbrot
(für 2 Brote)

Für den Sauerteig Ansatz:
200 g Sauerteig
300 g Roggenvollkornmehl
300 ml  lauwarmes Wasser

Solltet ihr noch keinen Sauerteig haben, den ihr weiter „füttern“ könnt, könnt ihr z.B. bei einem Bäcker fragen, ob ihr einen abkaufen könnt, oder ihr setzt selbst einen an. Dazu werde ich auch noch einen Post machen.

Für das Brot:
500 g Sauerteigansatz
300 g Dinkelvollkornmehl
400 g Roggenvollkornmehl
3 TL Salz
1 EL Obstessig
1 EL Honig
1 EL Gerstenmalz
etwas Brotgewürz
450 ml lauwarmes Wasser
Und so geht´s:

  1. Die 200 g Sauerteig mit 300 g Roggenmehl und 300 ml  lauwarmem Wasser verkneten und leicht abgedeckt ca. 18 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen.
  2. 500 g Sauerteigansatz abwiegen, den übrigen Sauerteig (ca. 200 g) kühl stellen. Dieser kann für ein erneutes Brot verwendet werden.
  3. Den abgewogenen Sauerteigansatz mit dem Dinkelvollkornmehl, dem Roggenvollkornmehl, dem Salz, Obstessig, Honig, Gerstenmalz und Brotgewürz verkneten, dabei nach und nach ca. 450 ml lauwarmes Wasser zugeben. Der Teig sollte nicht zu pappig sein.
    dscf4611
  4. Den Brotteig nun ca. 15 Minuten auf etwas Roggenmehl gehen lassen. Dann den Teig halbieren und zu zwei runden Broten kneten. Zwei Gärkörbe oder Schüsseln mit Mehl bestäuben und das Brot mit der Naht nach oben in die Körbe legen. Der Teig muss nun ca. 8 – 12 Stunden gehen. Da keine Hefe im Teig ist, braucht er länger um aufzugehen.
    dscf4615
  5. Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Eine Schüssel mit Wasser in den Ofen stellen.  Nun die Brote auf ein Backblech (mit Backpapier) stürzen und 10 Minuten backen. Die Ofentemperatur dann auf  200 Grad reduzieren und das Brot in 40 – 45 Minuten  fertig backen. Das Brot ist fertig, wenn es hohl klingt, wenn ihr darauf klopft.

Gutes Gelingen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s