Wirsingrouladen – deftig und gut wie bei Mama

Hallo Leckermäulchen,

„Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten.“

In diesem französischen Sprichwort steckt so viel Wahres. Findet ihr nicht auch?

Und wo findet man ganz viel Liebe, Geborgenheit und vor allem leckeres Essen? Zu Hause bei der Mama.

Ich habe ein Rezept für Euch, das ich von meiner Mama gelernt habe und mit welchem ich gemütliche und lustige Familien-Abendessen verbinde. Abende, an denen alle an einem Tisch sitzen und viel erzählt und gelacht wird.

Heute gibt es also wieder einmal etwas Deftiges. Ein absolutes Wohlfühl- Gericht.

Das tollste ist, dass man es mit ein paar einfachen Zutaten zu Hause zubereiten und so das Gefühl an den eigenen Tisch holen kann.

Wirsingrouladen mit Kartoffelstampf
(für 2 Personen)

Für die Rouladen und die Soße:
4 große Wirsingblätter
250 g gemischte Hackfleisch
1 altbackene Semmel in etwas Milch eingeweicht
1 Ei
etwas frische oder getrocknete Petersilie
Salz und Pfeffer
100 g gewürfelter Speck
ca. 300 ml Wasser
ca. 3 EL Mehl
100 ml Sahne

  1. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Wirsingblätter darin ca. 2 Minuten blanchieren. Blätter abgießen und mit Eiswasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.
  2. Das Hackfleisch mit der Semmel und dem Ei gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Petersilie untermischen. Den Hackteig in zwei gleichgroße Teile teilen.
  3. Aus den Wirsingblättern den harten Strunk herausschneiden und zwei Wirsingblätter ausbreiten. Darauf jeweils eine Hälfte der Hackmasse setzten. Jeweils eine Seite des Wirsingblattes über das Hack legen, die beiden Seiten einklappen und aufrollen bis das Wirsingblatt zu Ende ist. Diese Roulade nun mit der Öffnung nach unten auf das zweite Wirsingblatt setzten und wie beim ersten verfahren. Mit zwei Zahnstochern sorgfältig verschließen.
  4. In einem Topf nun etwas Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten anbraten und anschließend wieder herausnehmen.
  5. Den Speck in das heiße Öl geben, knusprig anbraten und mit dem Wasser aufgießen.
  6. Die Rouladen wieder in den Topf geben und mit geschlossenem Deckel ca. 35 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
  7. Die Rouladen herausnehmen, auf einen Teller legen und warm stellen.
  8. Für die Soße nun ca. 3 EL Mehl mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter ständigem rühren in das kochende Wasser im Topf geben. Die Soße sollte nun etwas andicken. Mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Petersilie hineingeben und mit einem Schuss Sahne abrunden.

Für den Kartoffelstampf:
ca. 300 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
200 ml warme Milch
60 g Butter
ein Schuss Sahne
Salz und frisch gemahlene Muskatnuss

  1. Die Kartoffeln weich kochen und schälen.
  2. In einer Schüssel die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  3. Die Milch und die Butter zugeben und untermischen, sodass ein cremiger Stampf entsteht.
  4. Mit Salz und etwas Muskatnuss würzen und einen Schuss Sahne untermischen.

Die Wirsingrouladen mit dem Kartoffelstampf und der Soße auf einem Teller anrichten und servieren.

Auf die Töpfe fertig los! Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s