Bananenbrot – super saftig und eine neue KitchenAid

Hallo meine Lieben,
heute muss ich als erstes einmal meine unglaublich, riesengroße Freude und Neuigkeit loswerden.
Ich bin seit gestern mega stolze Besitzerin einer nagelneuen und knallroten KitchenAid! Mein großer Wunsch und Traum ist in Erfüllung gegangen.
Und wem hab ich das zu verdanken? Meiner Mami und meinem Papi!
DANKE!!!!
Ich konnte es gestern gar nicht fassen. Meine Mami hatte mich gebeten nach der Arbeit kurz vorbeizukommen. Ich habe mit allem gerechnet aber wirklich nicht damit, dass mich eine wunderschöne KitchenAid erwartet.
Ich glaube ihr könnt euch vorstellen wie ich in der Küche meiner Eltern Freudentänze aufgeführt habe.
Natürlich habe ich sie gleich in mein Auto gepackt und in ihr neues zu Hause gebracht 🙂
UND natürlich habe ich sie auch sofort eingeweiht mit einem leckeren Bananenbrot.

Bananenbrot

120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
100 g Quark oder Joghurt (natur)
75 ml neutrales Öl
ca. 4 sehr reife, geschälte Bananen (ca. 380 g)
100 g Zartbitter-Schokolade
100 g Vollmilch-Schokolade
100 g Walnüsse
100 g Mandeln
200 g Weizenmehl
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL Natron
1 Prise Salz

  1. Zucker, Vanillezucker, Eier und Quark kräftig mit der Küchenmaschine verrühren, dabei das Öl langsam zugeben. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und sehr gut unterrühren.
  3. Schokolade und Nüsse grob hacken. Mehl mit Zimt, Natron und Salz mischen. Schokolade und Nüsse unterrühren. Die Mehlmischung kurz unter die Eimischung rühren. Wirklich nur kurz unterrühren.
  4. Eine Kastenform (ca. 20 cm) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und glatt streichen.
  5. Das Bananenbrot auf der zweiten Schiene von unten ca. 60 Minuten backen. Das Brot ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Vorsichtig herausnehmen.

Und dann?
Am besten noch warm genießen.
Schmeckt nach?
Oh wurde der etwa mit einer KitchenAid gemacht??? 🙂

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Bananenbrot – super saftig und eine neue KitchenAid

    • Hallo Anna,
      das kommt drauf an was du mit light meinst, du kannst aber selbstverständlich statt Weizenmehl, z.B. Dinkelmehl und statt Vollfettquark, Magerquark verwenden, ich kann mir auch statt der Schokolade gut getrocknete Früchte dazu vorstellen, geht dann aber eher in die Richtung Früchtebrot. Liebe Grüße Nora

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s