Apfel-Marzipan-Gugel – Advent, Advent…

Hallihallo ihr Weihnachtsengel,

der Advent eilt nur so dahin. Man hetzt von einer Weihnachtsfeier zum nächsten Christkindlmarkt und weiter zum Adventskaffee bei den Lieben.
Wo ist sie nur die „staade“ Vorweihnachtszeit?
Am Wochenende habe ich mich über den Stress hinweggesetzt und für euch einen weihnachtlichen Gugl mit frischem Apfelmus und Zimt gebacken. Gesehen hab ich diesen Gugel auf dem Blog „das Knusperstübchen“, habe ihn aber ein wenig abgewandelt.

Apfel-Marzipan-Gugel
Für das Apfelmus:
ca. 500 g Äpfel geschält und klein geschnitten
20 g brauner Zucker
1/2 Tl Zimt
etwas naturtrüben Apfelsaft oder Wasser

Für den Gugel:
160 g weiche Butter
160 g braunen Zucker
100 g weißen Zucker
3 Eier
400 g Apfelmus
185 g Naturjoghurt
410 g Mehl
2 TL Backpulver
3/4 TL Natron
2 Prisen Salz
1 TL Zimt
etwas Eierlikör
150 g Marzipanrohmasse

Für den Guss:
100g braunen Zucker
25 g Butter
100 ml Sahne
etwas Wasser
4 EL Apfelmus
1 Handvoll Cashewkerne

Apfel-Marzipan-Gugl

Apfelmus:
Die Äpfel zusammen mit dem Saft, dem Zucker und dem Zimt in einen Topf geben und köcheln lassen bis die Äpfel weich sind.
Danach pürieren, es dürfen aber noch Stückchen drin sein.

Gugel:
Die Gugelform buttern und mit Mehl ausstäuben.
Butter und Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eier unterrühren. Apfelmus, Joghurt und Eierlikör zugeben. Die trockenen Zutaten mischen und unter gründlich unter die Masse rühren.
Marzipan in kleine Stücke zupfen und unterheben.
Teig in die Form füllen und im Backofen bei 175 °C Ober- und Unterhitze ca. 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Gugl auskühlen lassen und stürzen.

Guss:
Zucker mit sehr wenig Wasser in einen Topf geben und ohne rühren schmelzen lassen. Herdplatte hochstellen und karamellisieren lassen. Butter und Sahne zugeben und köcheln lassen. Apfelmus untermischen und etwas reduzieren lassen. Cashewkerne oder andere Nüsse, z.B. Paranüsse zugeben.
Alles über den abgekühlten Gugel geben.

Und dann? Einen Punsch nehmen und ein Stückchen genießen. Schmeckt nach? Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s