Mini-Donuts, die gar keine Mini-Donuts sind

Liebe Leckermäulchen,

letztens bin ich auf die glorreiche Idee gekommen Mini-Donuts zu backen, weil ich fest davon überzeugt war ein Mini-Donut-Eisen (sowas wie ein Waffeleisen) zu besitzen. Tja, Pustekuchen habe ich zu Hause festgestellt. Es ist ein Cake-Pop-Maker, so wird er zumindest bezeichnet. Also sind aus den Mini-Donuts Mini-Teigkugeln geworden, die rein gar nichts mit Donuts zu tun haben aber trotzdem echt fluffig und sehr lecker schmecken. In Null-Komma-Nichts waren sie verputzt 🙂

Mini-Teigkugln

Zutaten für den Teig:
120 g Mehl
100 g Zucker
4 TL Nutella
1/2 TL Backpulver
1 Ei
6 EL Saure Sahne oder Schmand
120 ml Milch
120 ml Rapsöl

Zutaten für die Glasur:
120 g Puderzucker
4 EL Milche
etwas Vanille wenn vorhanden

Zubereitung:
Für den Teig gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und mischt sie solange mit dem Schneebesen durch, bis ihr einen homogenen Teig habt.Nun backt ihr den Teig im Mini-Donut-Eisen oder wie in meinem Fall im Cake-Pop-Maker aus.
Während die Kuchenkugel auskühlen erhitzt ihr in einem kleinen Topf die Milche und löst darin den Puderzucker auf und gebt etwas Vanille hinzu.
Die ausgekühlten Kugeln überzieht ihr dann mit dieser Glasur.

Und dann? mit einem Haps sind die im Mund 🙂 Schmeckt nach? Mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s